Seit über 30 Jahren werden Implantate erfolgreich zum Ersatz verloren gegangener Zähne eingesetzt. Durch Implantate kann gesunde Zahnsubstanz geschont werden. Ein Beschleifen gesunder Nachbarzähne (z.B. für eine Brücke) ist nicht mehr notwendig.

Durch Implantate ist es möglich, festsitzenden Zahnersatz herzustellen. Auch herausnehmbare oder wackelnde Prothesen können damit befestigt werden.

Für ein Implantat sind bestimmte Voraussetzungen notwendig wie z.B. ein ausreichendes Knochenangebot. Ist nicht ausreichend Knochen vorhanden, wird entweder im Vorfeld oder aber während der Implantation ein Knochenaufbau durchgeführt.

Nach dem Einsetzen des Implantats muss dieses eine gewisse Zeit einheilen, danach kann es wie ein richtiger Zahn belastet werden. Es muss dann natürlich auch wie ein richtiger Zahn gepflegt werden. Denn wie am eigenen Zahn kann sich auch am Implantat das Zahnfleisch entzünden. Deshalb haben wir für Implantat-Patienten ein eigenes Mundhygieneprogramm mit regelmäßigen individuellen Nachsorgeterminen abgestimmt.